Band oder DJ zur Hochzeit?

Die Musik auf der Hochzeitsfeier hat unbestritten einen großen Einfluss auf die Stimmung unter den Gästen und ist somit ein wichtiger Faktor, der früh bedacht sein will. Doch für welche Art von Hochzeitsmusik soll ich mich entscheiden: Band oder DJ? Sowohl DJs als auch Live-Bands haben ihre Vorteile. Wir haben euch die wichtigsten Fakten zusammengefasst.

Band oder DJ: Eine Frage des persönlichen Geschmacks

Musik ist die Seele einer Hochzeit: Sie kann einer Feier alles geben oder nehmen. Keine Frage also: Eine wirklich gute Live-Band oder ein guter DJ muss her. Der wichtigste Hinweis vorweg: Beginnt mit der Suche nach Band oder DJ ein halbes oder sogar ein Jahr im Voraus. Denn gute Musiker bzw. DJs sind oft sehr rasch ausgebucht. Seriöse Live-Bands und DJs bieten in der Regel auch ein kostenloses Erstgespräch zum Kennenlernen an. Auch eine Kombination aus beidem ist möglich. So buchen viele Brautpaare für den Empfang einen DJ und für das Fest am Abend eine Live-Band. Möglich wäre auch, dass zuerst die Band aufspielt und der DJ gegen Mitternacht übernimmt.

Die wichtigsten Fragen rund um die Musikauswahl

Bei der Frage „Band oder DJ?“ solltet ihr immer folgende Punkte bedenken:

  • Welche Art von Musik passt zu eurem persönlichen Geschmack (Rock, Pop, Schlager, Oldies etc.)?
  • Was wollt ihr für Band oder DJ ausgeben?
  • Wie viel Platz steht euch in der Location für die Musik zur Verfügung?
  • Welche Musik würde auch eure Gäste zum Feiern und Tanzen motivieren?
  • Welche Musik passt zum Motto eurer Hochzeitsfeier: Poppig, klassisch, Swing oder eher R&B und Hip Hop?
  • Können Band bzw. DJ für eine gekonnte Abwechslung sorgen (aktuelle Hits, Oldies, langsamer, schneller, etc.)?
  • Gibt es Beschränkungen für die Anzahl der Musiker, Equipment, Stromversorgung und Musiklautstärke?
  • Wann benötigen wir die Musiker (bereits zum Empfang, erst bei der Feier)?
  • Wie viel Platz steht uns für die Tanzfläche zur Verfügung?
  • Wenn ihr eine Liste an „Must Play Songs“ habt: Kann die Live-Band bzw. der DJ unsere Musikwünsche erfüllen?
  • Wie ist das Klangbild in der Location: Schallt der Raum stark oder kommt es zu Echos? Können wir die Akustik im Voraus testen?
  • Wie lange spielt die Musik? Gibt es Beschränkungen seitens der Location oder ein Limit von Band oder DJ?
  • Können wir die Live-Band bzw. den DJ vorab auf einer anderen Hochzeit bzw. Feier „Probehören“?
  • Welche Referenzen können Band bzw. DJ vorweisen (z.B. Videos, Demos, Playlists etc.)?
  • Wollen wir Band oder DJ zum Essen einladen und wenn ja, wo essen sie?

Unser tietheknot-Tipp: Auf der Suche nach einer Band oder einem DJ solltet ihr nicht nur das Internet befragen, sondern auch eure Freunde, Bekannten oder Kollegen.

Vorteile einer Live-Band

  • Eine Band kann – wenn die Instrumente mobil genug sind – die Hochzeitsgäste beim Empfang draußen begrüßen und einzelne Gruppen willkommen heißen.
  • Live-Musik transportiert eine ganz besondere Stimmung. Voraussetzung ist jedoch immer eine wirklich gute Band.
  • Eine Live-Band kann sich auf die Stimmung der Gäste immer sehr gut einstellen und kurzfristig ihr Repertoire abändern.

Vorteile eines DJs

  • Der DJ benötigt mit seinem Mischpult erheblich weniger Platz als eine Live-Band mitsamt Instrumenten.
  • Die Kosten sind beim Engagement eines DJs in der Regel immer niedriger, da nur eine Person bezahlt werden muss.
  • Der DJ ist bei der Musikauswahl sehr flexibel: Seinem Repertoire sind nahezu keine Grenzen gesetzt.
  • Im Gegensatz zu Live-Bands benötigen DJs weniger Pausen, da Bands nicht sechs bis acht Stunden durchspielen können.

Unser tietheknot-Tipp: Wenn ihr einen guten Freund als DJ engagiert, bedenkt dabei, dass dieser dann kein Gast auf der Hochzeit ist. Er bzw. sie hat dann keine Chance mit euch zu feiern, zu tanzen und zu trinken. Und auch wenn die Musikauswahl nicht passt, ist es oft schwierig, seine Unzufriedenheit kundzutun.

Band oder DJ: Die musikalische Checkliste

Beim Gespräch mit Band oder DJ solltet ihr die folgenden Punkte unbedingt besprechen:

  • Referenzen hinterfragen
  • Programmablauf besprechen
  • Qualität bewerten
  • Equipment (Sound, Licht, Mikro etc.) klären
  • „Must Play“ und „Don’t Play“ Songs abklären
  • Spielzeit besprechen und festlegen
  • Mögliche Moderatorenfunktion besprechen
  • Preis und Leistung vertraglich festlegen

Linktipp: 10 Tipps für die Musik auf der Hochzeit

Keine Hochzeit ohne (gute) Musik. Wir verraten euch 10 Tipps, die ihr bei der Musik auf der Hochzeit unbedingt beachten solltet.

Don’t forget it – Pin it!

Band oder DJ zur Hochzeit?

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.