Das Hochzeitsbudget planen

Ein wichtiger Bestandteil der Hochzeitsplanung ist natürlich auch das Hochzeitsbudget. So ist eine große Hochzeit mit vielen Gästen natürlich auch mit entsprechend hohen Kosten verbunden. Im Folgenden haben wir Tipps, wie ihr euer Hochzeitsbudget planen und immer den Überblick über die Kosten behalten könnt.

Hochzeitsbudget planen: Einen Budgetrahmen festlegen

In einem ersten Schritt solltet ihr einen Budgetrahmen festlegen: Wie viel steht euch für die Hochzeit zur Verfügung. Dazu zählen

  • Eigenmittel (Sparvermögen, Steuerrückzahlungen, Einsparungen bis zur Hochzeit)
  • Geld der Eltern (Wie viel Geld schenken euch eure Eltern zur Hochzeit?)
  • Geschenke der Hochzeitsgäste (Wünschst ihr euch Geld zur Hochzeit?)

Unser tietheknot-Tipp: Viele Brautpaare werden euch bestätigen, dass die Hochzeitsfeier letztlich teurer wurde als zu Beginn geplant. Grund dafür ist, dass viele Paare wichtige Ausgaben im Voraus nicht planen. Lasst daher beim Gesamtbudget immer etwas Luft nach oben und plant einen Puffer ein.

Hochzeitsbudget planen: Welche Kosten müsst ihr berücksichtigen?

Wie soll gefeiert werden?

Standesamtlich und/oder kirchlich? Sollen die Trauungen an einem oder an verschiedenen Tagen stattfinden?

Wie viele Gäste wollt ihr einladen?

Bevorzugt ihr eine Trauung im engsten Familien- und Freundeskreis oder wollt ihr eine große Hochzeitsfeier?

Welche Location?

Schloss, Garten oder Restaurant ums Eck: Wo wollt ihr euren großen Tag feiern?

Budget festlegen

Wenn ihr die Trauung, die Location und die Gästeanzahl festgelegt habt, geht es an die Kostenfrage. Tragt ihr die Kosten allein oder geben die Eltern etwas dazu? Legt nun eine Budgetgrenze fest.

Budgetplan erstellen

Danach könnt ihr ein Budget mit allen Ausgaben erstellen. Dabei solltet ihr unbedingt Prioritäten festlegen und zwischen den Kategorien „in jedem Fall“, „wünschenswert“ und „vielleicht“ unterscheiden.

Angebote einholen

Holt Angebote von euren Anbietern ein (Location, Catering, Florist, Fotograf, Band/DJ, Konditor, Make-up etc.), um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie viel was eigentlich kostet.

Hochzeitsbudget planen: Vorlage zum Download

Mit unserer Budget-Vorlage könnt ihr eure Kosten übersichtlich planen und habt eine gute Übersicht über eure Ausgaben.

20 versteckte Kosten rund um die Hochzeit

Wer eine Hochzeit plant, vergisst dabei oft die Details. In unserem Blog-Beitrag „20 versteckte Kosten für die Hochzeit“ findet ihr wichtige Kosten, die ihr bei der Hochzeit keinesfalls vergessen dürft.

Wertvolle Spartipps für die Hochzeit

Gerade bei großen Hochzeitsfeiern können die Kosten schnell durch die Decke schießen. Wir haben fünf wertvolle Spartipps, damit euch das nicht passieren kann.

Buchtipps: Checklisten und Tipps für die perfekte Hochzeit

"Der perfekte Hochzeitsplaner" ist eine große Hilfe, um die Hochzeit so stressfrei wie möglich zu planen. Checklisten und Tabellen verschaffen einen guten Überblick und zeigen, was wann zu tun ist. Dazu gibt es viele Tipps, um das schönste Fest im Leben zu einem einzigartigen Erlebnis zu machen. Und mit den praktischen Checklisten kann nichts Wichtiges mehr vergessen werden.

Gibt es auf Amazon für 14,95 Euro. *)

*) Affiliate Link
Checklisten und Vorlagen erleichtern das Leben beim Planen einer Hochzeit. Das Buch "Checklisten für die perfekte Hochzeit" setzt genau da an und bietet wichtige Checklisten zu allen wichtigen Themen rund um die Trauung.

Gibt es auf Amazon für 9,95 Euro. *)

*) Affiliate Link

 

Don’t forget it – Pin it!

Hochzeit & Kosen: Das Hochzeitsbudget planen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.