Unterkunft der Hochzeitsgäste: Wer bezahlt?

Im Hochzeitstrubel wird bei der Planung eines oft vergessen: Die Unterkunft der Hochzeitsgäste. Gerade bei großen Hochzeitsfeiern wohnen nicht alle Gäste in der Nähe und benötigen daher eine Unterbringung. Doch wer muss dafür eigentlich die Kosten tragen: Das Brautpaar oder die Gäste selbst?

Unterkunft der Hochzeitsgäste: Wer trägt die Kosten?

Grundsätzlich gilt: Es ist nicht selbstverständlich, dass das Brautpaar die Übernachtungskosten der Gäste trägt. Vielen Brautpaaren steht bei der Planung nur ein begrenztes Budget zur Verfügung. Es muss euch also nicht in Verlegenheit bringen, wenn ihr die Kosten für die Unterkunft der Hotelgäste nicht übernehmen könnt. Kein Hochzeitsgast wird nicht zur Hochzeit kommen, nur weil er die Unterkunft selbst bezahlen muss.

Zu einer guten Hochzeitsplanung gehört aber, dass ihr als Hochzeitspaar mithelft, Unterkünfte für die eingeladenen Gäste zu finden. Gerade Hochzeitsgäste von auswärts kennen sich am Ort der Feier nicht gut aus. Daher solltet ihr sie bei der Zimmersuche unterstützen.

  • Bereits in der Hochzeitseinladung könnt ihr verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe der Feier angeben. So könnt ihr sicherstellen, dass die Gäste nah am Ort des Geschehens sind und nicht verstreut oder weit weg untergebracht sind.
  • Sofern ihr ein bestimmtes Kontingent an Zimmern für die Gäste reserviert, solltet ihr deutlich machen, ob ihr auch die Übernachtungskosten übernehmt oder nicht. Vergesst dabei nicht die Gäste darüber zu informieren, bis wann sie die Reservierung fixieren müssen.
  • Sind die Gäste im selben Hotel untergebracht, könnt ihr einen Shuttle-Service zur Location organisieren. Oder eure Gäste können Fahrgemeinschaften bilden und zusammen zur Hochzeit fahren.
  • Gibt es mehrere Hotels oder Pensionen in der Umgebung, solltet ihr diese in der Einladung anführen.
  • Idealerweise listet ihr auch die Übernachtungspreise und die Kontaktdaten der Hotels bzw. Pensionen auf.

Formulierungen für die Einladung

Hier findet ihr Textbeispiele für die Informationen rund um die Unterkunft der Hotelgäste in der Einladung.

Um eine Unterkunft müssen sich unsere auswärtigen Gäste selbst bemühen. Diese Übersicht an Hotels und Pensionen hilft sicherlich, eine eine Übernachtungsmöglichkeit zu finden.

Damit wir alle lange feiern können haben wir für Euch Zimmer im Hotel XYZ (XYZ Str.20, PLZ Ort) reserviert. Die Kosten pro Person/Nacht betragen EUR XX,-

Preis für eine Übernachtung im DZ /EZ im Hotel XXX: xx Euro
Bitte gebt uns schnellstens Bescheid, ob Ihr ein Zimmer braucht, wir buchen dieses gerne für euch. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Kosten für die Übernachtung nicht tragen können, versprechen euch dafür aber eine tolle Feier!

Solltet ihr über eine Übernachtung im Hotel nachdenken, können wir gerne ein paar Empfehlungen aussprechen.

Informationen über Hotels in der Nähe könnt ihr bei uns erfragen oder auf unserer Homepage nachlesen. 

Für alle, die mit uns bis in die frühen Morgenstunden feiern wollen, stehen Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. 

Bitte gebt uns Bescheid, ob ihr ein Hotelzimmer benötigt. 

Im Hotel besteht die Möglichkeit auf eigene Kosten zu übernachten. ( DZ ca. xx Euro, EZ ca XY Euro ). Die Reservierung übernehmen wir gerne für Euch.

Unser tietheknot-Tipp: Gebt bei den Hotels auch immer die Zimmerpreise an. Dann weiß jeder Hochzeitsgast, dass das Brautpaar zwar bucht, aber die Unterkunft der Hochzeitsgäste nicht bezahlt.

Linktipp: Das Hochzeits-ABC für die Einladung

There is 1 comment

  • Markus sagt:

    Sehr gut geschriebener Beitrag, hm … dachte immer das Brautpaar zahlt alles und mit alles meine ich auch alles. Gut zu wissen für meine eigene Hochzeit. Kann ich etwas Geld sparen *grins*

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.