20 versteckte Kosten für die Hochzeit

Wer eine große Hochzeitsfeier plant, der muss auch immer die Kosten für die Hochzeit im Blick haben. Doch wer den Überblick behalten will, der vergisst oft die Details. Wir haben euch 20 Beispiele für versteckte Kosten für die Hochzeit herausgesucht.

20 versteckte Kosten für die Hochzeit

  1. Portogebühren: Wer seine Save-the-Date-Karten, Einladungen und Dankeskarten an eine große Anzahl von Gästen verschickt, darf auf keinen Fall einen Budgetposten für das Porto vergessen.
  2. Verlobungsparty: Wenn ihr eine Verlobungsparty feiert oder am Abend vor der Hochzeit mit euren Gästen eine kleine Feier plant, müsst ihr auch diese Kosten miteinbeziehen. Zusätzlich benötigt ihr ein eigenes Outfit für Braut und Bräutigam.
  3. Accessoires und Unterwäsche: Nicht nur Brautkleid und Anzug verursachen Kosten. Auch die Accessoires (Schuhe, Schmuck, etc.) sowie die Unterwäsche dürfen in der Budgetübersicht nicht fehlen.
  4. Beauty-Behandlung: Unbedingt die Kosten für Beauty-Behandlungen vor der Hochzeit (z.B. Massagen, Waxing, Frisör etc.) einplanen.
  5. Drucksorten für die Hochzeit: Nicht nur die Einladungskarten in der Budgetübersicht inkludieren. Zusätzliche Drucksorten sind u.a. Save-the-Date-Karten, Dankeskarten, Menükarten, Kirchenhefte, Tischnummern etc.
  6. Änderungen bei der Schneiderin: Nicht jeder Hochzeitsanzug und nicht jedes Brautkleid passen von Beginn an. Oft sind Anpassungen durch eine Schneiderin notwendig. Und das verursacht ebenfalls Kosten.
  7. Outdoor-Wedding: Ihr habt eine Hochzeit im Freien geplant? Dann kann es sein, dass ihr zusätzliches Equipment (z.B. Zelte, Stühle, Stehtische, Schirme) mieten müsst.
  8. Technische Ausstattung: Eventuell verfügt eure Location nicht über die gewünschte technische Einrichtung und ihr müsst Mikrofone, Boxen, Anlagen oder Ähnliches anmieten.
  9. Zusätzliche Deko: Ob Kerzen, Vasen, Schilder, Kerzenständer oder Ähnliches. Auch die Hochzeitsdeko verursacht oft mehr Kosten als von Beginn an geplant.
  10. Wedding Planner: Auch wenn ihr eure Hochzeit ohne Hochzeitsplaner in Angriff nehmt, kann sich ein Wedding Coordinator, der euch den Tag über begleitet, richtig lohnen.
  11. Trinkgeld: Nicht bei allen Hochzeits-Dienstleistern ist Trinkgeld üblich. Dennoch gibt es einige Personen bei der Hochzeit, bei denen ein Trinkgeld erwartet wird. In unserem Beitrag „Trinkgeld bei der Hochzeit“ geben wir euch dazu wichtige Tipps.
  12. Überstunden-Zuschläge: In der Regel sind Personal und Location bis zu einer gewissen Uhrzeit in der Miete inkludiert. Nach dem „Zapfenstreich“ kann aber ein Überstunden-Zuschlag von der Location berechnet werden.
  13. Essen für die Dienstleister: Fotograf, Videoteam, freier Redner bzw. Pfarrer sind oft den ganzen Tag dabei und werden meist auch zum Essen eingeladen.
  14. Reinigungskosten: Achtet bei der Miete der Location darauf, ob auch die Endreinigung enthalten ist. Sonst solltet ihr dafür unbedingt Kosten in eurem Gesamtbudget einplanen.
  15. Das Brautpaar ins Budget inkludieren: Klingt komisch, ist aber ein oft begangener Fehler. Bitte bei der Gästeanzahl nicht auf Braut und Bräutigam vergessen. 🙂
  16. Gebühren für Standesamt und Kirche: Bei der Trauung fallen Gebühren und Spesen für die Ausstellung der Urkunden an.
  17. Miete für die Kirche: Auch wenn es keine Miete im eigentlichen Sinne ist, so erwarten viele Kirchen eine kleine Spende.
  18. Kosten für Lieferung und Versand: Nicht nur für die Anlieferung von Blumen oder der Hochzeitstorte fallen zumeist Lieferkosten an. Auch wenn ihr Deko oder Drucksorten über das Internet bestellt, müsst ihr dafür Versand zahlen.
  19. Hochzeitsbrunch: Bleiben viele Gäste über Nacht, ist am nächsten Tag meist auch ein Frühstück oder Brunch vorgesehen. Diesen müsst ihr dann ebenfalls im Budget berücksichtigen.
  20. Kosten für Hotelzimmer: Nicht nur am Hochzeitstag selbst, sondern eventuell auch für die Nacht davor.

Budgetplan für die Hochzeit: Jetzt kostenlos downloaden!

In unserem Download-Bereich könnt ihr unseren praktischen Budgetplan für die Hochzeit downloaden. Mit dieser Vorlage behaltet ihr den Überblick und habt ihr alle Kosten von Beginn an im Griff.

Kostenlose Downloads und Vorlagen für die Hochzeit

Kostenlose Downloads für die Hochzeit

Unser tietheknot-Tipp: In unserem Beitrag „Was kostet eine Hochzeit?“ haben wir die wichtigsten Tipps für die Budgetplanung zusammengefasst.

Unser tietheknot-Tipp: Ihr seid auf der Suche nach Spartipps für die Hochzeit? Dann dürft ihr unsere tollen Spartipps auf keinen Fall verpassen.

Don’t forget it – Pin it!

Spartipps für die Hochzeit: 20 Tipps fürs Kosten sparen

There is 1 comment

  • Anna sagt:

    Das ist eine super Liste! Meine beste Freundin heiratet im nächsten Jahr und ich als ihre Trauzeugin, werde ihr dann mit Rat und Tat zur Seite stehen während der Planung. Die Liste werde ich ihr auf jeden Fall mal weiterleiten. Zurzeit sind wir aber auf der Suche nach einem geeigneten Hochzeitsfotografen. Da gibt es aber auch so eine riesige Auswahl.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.