Hochzeit im Freien: Checkliste

Eine Hochzeit im Freien ist ein unvergessliches Ereignis. Wer jedoch draußen im Grünen heiratet, muss in der Regel alles von A bis Z selbst planen. Mit dem Zauber der Natur bucht ihr aber auch einen Unsicherheitsfaktor: Wind und Regen ist man besonders in Österreich nie gefeit. Wir haben Tipps und eine wichtige Checkliste für eure Hochzeit im Freien.

Schutz vor Wind und Regen

Um auf Wind und Regen bestens vorbereitet zu sein, solltet ihr Tischtücher aus schwereren Stoffen verwenden. Servietten sollten grundsätzlich nicht offen liegen. Die Drucksorten, wie zum Beispiel die Sitzkarten, können durch Steine beschwert oder festgebunden sein. Menükarten solltet ihr am besten einrahmen. Und: Kerzen nie offen brennen lassen. Für eine Hochzeit im Freien eignen sich Laternen und Windlichter, die ihr auch im Nachhinein als Gastgeschenke überreichen könnt. Auch wenn der Wetterbericht nur Sonnenschein vermuten lässt, solltet ihr euch im Vorfeld um eine Alternative umsehen, wenn es nass und kalt wird. Das kann ein Saal oder Restaurant in der Nähe sein oder ihr stellt ein wetterfestes Zelt auf. Dieses kann wunderbar romantisch und stilvoll dekoriert werden.

Schutz vor Sonne und Gelsen

Besonders bei einer Hochzeit im Sommer solltet ihr daran denken, dass es für die Gäste auch genügend Plätze im Schatten gibt. Tische werden daher am besten unter Bäumen platziert. Auch Sonnenschirme schützen vor der intensiven Sonneneinstrahlung. Und ein paar Ersatz-Sonnenbrillen können nicht schaden und sind ein originelles Gastgeschenk. Bedenkt auch, dass die Gäste am Abend bzw. in der Nacht von Gelsen (Stechmücken) gestört werden könnten. Entsprechende Kerzen können hier Abhilfe schaffen.

Hochzeit im Freien: Dresscode für Gäste

Bereits in eurer Einladung solltet ihr eure Hochzeitsgäste darauf hinweisen, dass das Fest im Freien stattfindet. So können sich eure Gäste mit Pullis, Jacken und geeignetem Schuhwerk auf die Hochzeitsfeier vorbereiten.

Unser tietheknot-Tipp: Für eure Gäste solltet ihr auf jeden Fall ein paar warme Decken für die Nacht bereithalten. Denn auch in Sommernächten kann es manchmal ganz schön kühl werden.

Hochzeit im Freien: Die Checkliste

  • Gibt es ausreichend Toiletten?
  • Sind Wasser- bzw. Stromanschlüsse vorhanden?
  • Wo können Lieferanten und Gäste zufahren bzw. parken?
  • Kann ein Teil der Wiese bzw. der Kies befestigt werden (z.B. durch eine Tanzfläche)?
  • Ist die Location groß genug für die Anzahl an Gästen?
  • Gibt es ausreichend Platz für Tanzfläche, Büffet, Getränke, Tische etc.?
  • Welche Mietmöbel werden benötigt (Tische, Sessel, Stehtische, Fußboden, Tanzfläche, Podest, Beleuchtung, Beheizung, Spots etc.)?
  • Müssen im Vorfeld Genehmigungen eingeholt werden (z.B. Betriebsstättengenehmigung, Anmeldung der Veranstaltung)?
  • Welches Buffet wird angeboten? Sind die Speisen anfällig für Hitze?
  • Wie können wir die Hochzeitstorte kühlen?
  • Wie ist die Akustik im Freien?
  • Benötigen wir Mikros für die Hochzeitsreden und Spiele?

Don’t forget it – Pin it!

Hochzeit im Freien feiern: Checkliste und Tipps

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.