3 Monate vor der Hochzeit

3 Monate vor der Hochzeit
4 Minuten Lesezeit

Der Countdown läuft und die Spannung vor dem großen Tag steigt: Die letzten 3 Monate vor der Hochzeit sind angebrochen. Doch was solltet ihr in den letzten Wochen vor eurem Hochzeitstag noch organisieren? Damit ihr nicht den Überblick verliert, haben wir euch die wichtigsten Punkte in unserer Checkliste zusammengefasst.

3 Monate vor der Hochzeit: Die wichtigsten Projekte

Das Brautkleid

  • Wann steht die letzte Anprobe an?
  • Müssen noch Änderungen vorgenommen werden?
  • Hast du alle Accessoires für dein perfektes Hochzeitsoutfit (Schleier, Diadem, Headpiece, Ohrringe, Halskette, Handschuhe, Bolero, Schuhe, Dessous oder Handtasche)?
  • Hat sich deine Figur in den vergangenen Wochen eventuell noch verändert? Unser Tipp: Lass’ dein Kleid erst vier Wochen vor der Trauung endgültig auf deine Figur anpassen.
  • Am besten beginnt ihr schon jetzt eure Hochzeitsschuhe einzulaufen.

Kleidung für den Bräutigam

  • Müssen Anzug oder Anzugshose noch geändert werden?
  • Auch hier gilt: Finale Änderungen erst vier Wochen vor dem großen Tag vornehmen, da sich die Figur vielleicht noch etwas ändert.
  • Sind alle Accessoires auf den Anzug abgestimmt (Schuhe, Manschettenknöpfe, Krawatte / Plastron / Fliege, Socken, Weste)?

Eheringe aussuchen und gravieren

  • Wie beim Brautkleid, gibt es Trauringe oft nur in Einheitsgröße, so dass die richtige Größe gemessen und anschließend die Ringe bestellt werden.
  • Auch eine Gravur muss bestellt werden.
  • Eine Anpassung kann je nach Art des Ringes zwischen bis zu vier Wochen dauern.

Papiere für Standesamt und Kirche

  • Sammelt alle notwendigen Papiere für die kirchliche bzw. standesamtliche Trauung.
  • Spätestens jetzt solltet ihr das Eheseminar, welches für die Trauung in einer römisch-katholischen Kirche verpflichtend ist, absolviert haben.
  • Da auch von den Trauzeugen beim Ablauf der Trauung Dokumente benötigt werden, solltet ihr diese nochmals daran erinnern.

Blumenschmuck und Dekoration bestellen

  • Für die Feier oder für das Hochzeitsauto solltet ihr 3 Monate vor der Hochzeit einen Floristen aussuchen und den Blumenschmuck bestellen.
  • Zum Blumenschmuck zählt insbesondere: Brautstrauß, Dekoration in der Kirche, Tischdekoration, Anstecksträußchen, kleine Sträuße für die Brautjungfern, Schmuck für das Auto.
  • Kauft außerdem die benötigten Dekoartikel für eure Location, die Kirche etc.

Gästeliste finalisieren und Gastgeschenke kaufen

  • Aktualisiert eure Gästeliste und fragt bei fehlenden Rückantworten nach.
  • Checkt mit eurer Location, ob die Gäste Hotelzimmer gebucht haben oder nicht.
  • Kümmert euch außerdem um die Geschenke für eure Gäste, die Trauzeugen und die Blumenmädchen.

Bestellung der Hochzeitstorte

  • Sofern ihr die Hochzeitstorte noch nicht bestellt habt, solltet ihr das spätestens 3 Monate vor der Hochzeit erledigen.
  • Klärt die Lieferung der Hochzeitstorte und stellt sicher, dass diese vor Ort gekühlt werden kann.

Druck der Programmhefte, Tischkarten, etc.

  • Kümmert euch um die grafische Finalisierung eurer Drucksorten.
  • Dazu gehören: Sitzplan, Tischkarten, Namenskärtchen, Menü bzw. Programm, Liederheft, Aufsteller, Fürbitten etc.
  • Bedenkt, dass auch der Druck einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Online-Druckereien bieten hier neben günstigen Preisen auch eine rasche Lieferung an.

Probetermin für Make-up und Frisur

  • Damit am Hochzeitstag die Frisur und das Make-Up der Braut perfekt ist, sollte diese sich davor mindestens einmal die gewünschte Hochzeitsfrisur und das Make-Up machen lassen.
  • Vergesst nicht, Fotos von Make-up und Frisur zu machen, damit ihr am Hochzeitstag gut vorbereitet seid.

Bestätigung der Termine

  • Lasst euch alle Vereinbarungen und Termine von euren Dienstleistern noch einmal bestätigen.
  • Dazu gehören insbesondere die Band bzw. Sänger/in, DJ, Location, Florist, Konditor, Visagistin, Kirche bzw. Standesamt, Fotograf/in bzw. Filmteam, Pfarrer/Diakon bzw. freie/r Redner/in.
  • Haltet Rücksprache mit eurer Location bzw. dem Restaurant über die Tischordnung und das gewünschte Menü, sowie den aktuellen Stand der Gästeliste.

Festlegen eines Programm- und Zeitablaufs

  • Hat das Traugespräch mit eurem Pfarrer schon stattgefunden? Wenn nicht, solltet ihr spätestens jetzt den genauen Ablauf mit eurem Pfarrer, Diakon bzw. freiem Render besprechen.
  • Erstellt einen Programmablauf für euren Hochzeitstag.
  • Idealerweise bestimmt ihr einen Zeremonienmeister, die für den geregelten Ablauf der Hochzeit nach Ihrem Plan sorgt und als Ansprechpartner für Probleme verfügbar ist. Dies kann auch eine Wedding Plannerin übernehmen.

Die letzten 3 Monate vor der Hochzeit könnt ihr sehr gut für eventuelle Planänderungen nutzen. Denn bei allem Stress, den man sich bei der Planung macht: Jetzt ist noch genug Zeit, um etwas zu organisieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.