Dein großer Tag rückt näher: Mit diesem Tipp machst du ihn für alle unvergesslich

Die Hochzeit sollte der schönste Tag im Leben zweier Menschen sein. Zumindest bis zu diesem Zeitpunkt im Leben — alles andere würde irgendwie traurig klingen, findest du nicht? Doch bei so mancher Planung bis ins Detail vergessen einige leicht einen weiteren wichtigen Punkt, damit das Vorhaben gelingen kann: die Gäste. Nein, wir meinen damit nicht, dass du Gefahr läufst, deine Verwandten, Freunde und Liebsten bei den Vorbereitungen zu vernachlässigen. Da so viele Faktoren von eben diesen Menschen abhängen, sind die Gäste ohnehin ein zentraler Bestandteil der Hochzeitsvorbereitungen. Ihre Anzahl allein bestimmt die Auswahl der Location, die Wohnorte schränken die Entfernung ein, die du den Eingeladenen als Anreise zumuten kannst. Die Vorlieben und Allergien sind eine bedeutsame Richtschnur für die Planung des Menüs. Du merkst schon: Die Liste ließe sich nahezu beliebig fortsetzen. Was ist es nun aber, auf das wir dich in diesem Artikel aufmerksam machen möchten? Welchen Aspekt solltest du umsetzen, damit die Gäste die Feier auf jeden Fall unvergesslich finden? Und warum ist das auch für dich als Braut so wichtig? Das alles erfährst du jetzt.

Erinnerungen prägen

Denke doch einmal an den letzten Besuch bei Freunden zurück. Womöglich habt ihr eine Flasche Wein geköpft und etwas Gutes verzehrt. Dir fällt es jedoch sicher schwer, Details in Erinnerung zu rufen. Welcher Wein war es genau? Worüber habt ihr geredet? Wer hatte welche Kleidung an? Der Besuch wird so alsbald mit all den anderen Treffen verschmelzen und irgendwann weiß kein Beteiligter überhaupt noch, an welchem Tag ihr zusammen wart. Anders verhält es sich bei guten Freunden, die du monate- oder jahrelang nicht mehr gesehen hast und dann wieder triffst. Auch viel später wirst du wohl noch in der Lage sein, das Treffen vor dem geistigen Auge Revue passieren zu lassen, sogar mit Details. Das kann damit zu tun haben, dass du dich länger und besser auf dieses besondere Wiedersehen vorbereitet hast. Womöglich hast du als Mitbringsel einen Wein mit eigenem Etikett besorgt, auf dem der Name deines guten Freundes stand. Oder ihr traft euch an einem besonderen Ort. All dies führt dazu, dass das Erlebte in der Erinnerung lebendig bleibt. Die Seltenheit des Ereignisses mitsamt den Umständen führen zudem dazu, dass ihr anderen und euch gegenseitig immer wieder davon erzählt. Dadurch frischt sich die Erinnerung noch mehr auf. Wie kannst du dies bei deiner Hochzeitsplanung umsetzen?

Polterabend: Ideen, Spiele und Geschenke
Fotos, Videos, gute Freunde, ein tolles Essen und einzigartige Gastgeschenke sorgen für prägende Erinnerungen an die Hochzeit.

Geschenke gehen in beide Richtungen

Nun ist eine Hochzeit an sich schon ein besonderes und erinnerungswürdiges Ereignis, von der Einladung bis zum letzten Gang. Doch wenn du den nachfolgenden Tipp beherzigst, kannst du dem Ganzen noch mehr Energie verleihen. Im Endeffekt hast du selbst auch etwas davon, denn je öfter sich deine Liebsten an das Fest erinnern, desto häufiger erzählen sie sich davon und so bleibt die Hochzeit noch lange danach ein unvergessliches Ereignis für alle. Nun, kommen wir also zu unserem Tipp, wie du das erreichen kannst. Der Schlüssel liegt in Gastgeschenken, in personalisierten Gastgeschenken, um genau zu sein. Überlege dir, wie du den Eingeladenen zur Feier etwas mitgeben kannst, das sie nicht nur gern behalten, sondern auch noch lange Zeit und gut sichtbar. Was ist damit gemeint? Nun, es sollten Geschenke sein, die deine Gäste im Alltag gut gebrauchen, aber nicht verbrauchen können. Etwas Süßes ist nett, jedoch schnell verzehrt und vergessen. Packst du es allerdings in eine schöne Tragetasche mit dem Hochzeitslogo darauf, kann eben diese Tasche noch jahrelang zum Einkaufen verwendet werden. Gleichzeitig rufst du so unterschwellig immer wieder diesen schönsten Tag im (bisherigen) Leben in Erinnerung. Natürlich gibt es noch viele weitere Optionen, doch denke immer daran: Lass die Gastgeschenke regelmäßig nützlich sein im Alltag, dann lebt die Erinnerung ganz von allein weiter.

Kekse als Gastgeschenke: Rezept für Chocolate Cookies
Einzigartige Gastgeschenke bleiben den Hochzeitsgästen in langer Erinnerung.

Carina

Buben-Mama (06|21), Techy-Ehefrau (09|15), Bloggerin, F1-Fan und Bücherwurm (schon immer). Hat zwei Mal geheiratet (den selben Techy natürlich) und schreibt über alles, was du über Hochzeitsplanung & Co. wissen musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zurück nach oben
<script type="text/javascript" src="https://www.assoc-amazon.de/s/link-enhancer?tag=tietheknotat-21&o=3"></script><noscript><img src="https://www.assoc-amazon.de/s/noscript?tag=tietheknotat-21" alt="" /></noscript>