Ideen fürs Hochzeitsvideo

 

Bewegende Momente in bewegten Bildern. Besonders am Hochzeitstag gibt es viele emotionale Momente, die nur ein Hochzeitsvideo bzw. Hochzeitsfilm festhalten kann. Wir haben schöne Ideen fürs Hochzeitsvideo und beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Hochzeitstrailer.

Tipps und Ideen fürs Hochzeitsvideo

  • Profis sind gefragt: Viele haben Verwandte, Bekannte und Freunde, die sich nebenberuflich als Fotograf bzw. Videograf versuchen. Wir empfehlen in jedem Fall ein erstes Gespräch mit einem professionellen Videografen zu führen. Denn sehr gute Hochzeitsvideos brauchen Erfahrung und ein sehr gutes Auge.
  • Prioritäten setzen: Überlegt euch im Vorfeld gut, welche Szenen ihr einhalten wollt und besprecht dies mit eurem Videografen. So könnt ihr festlegen, wie lange das Team filmen wird und wie viele Personen dafür benötigt werden. Dies ist für die Kalkulation der Kosten entscheidend.
  • Wer ist der richtige Videograf für mich? Es gibt heute eine große Auswahl an professionellen Filmern. Recherchiert dazu im Internet und seht euch vor allem die bisherigen Arbeiten des Videoteams an. Befragt dazu auch Familie und Freunde, ob sie bereits gute Erfahrungen mit Hochzeitsvideografen gemacht haben.
  • Interviews im Hochzeitsvideo: Überlegt euch gut, ob ihr mit Fragen die Gäste in euer Video einbinden wollt. Nicht alle fühlen sich wohl vor der Kamera. Außerdem lauft ihr Gefahr, dass sich die Glückwünsche der Hochzeitsgäste wiederholen. In vielen (modernen) Videos wird auf Statements daher weitgehend verzichtet.
  • Musikauswahl: Besprecht mit eurem Videoteam auch die Musikauswahl. Beachtet dabei, dass es bei der Verwendung von Musik auch rechtliche Beschränkungen gibt.
  • Eckpunkte im Voraus fixieren: Haltet im Vorfeld unbedingt schriftlich die wichtigsten Eckpunkte fest: Videolänge, Qualität, Uhrzeiten, Equipment, Ersatz bei Krankheit, Übergabe der Daten, Kosten für Anfahrt, etc.

Kosten fürs Hochzeitsvideo

Die durchschnittlichen Kosten für ein Hochzeitsvideo in einer Länge von 15 bis 25 Minuten beginnen bei rund 2.000 Euro – dies beinhaltet in etwa die Zeit vom „Getting ready“ bis zum Beginn der Tafel. Soll der Videograf länger anwesend sein bzw. habt ihr besondere Wünsche (z.B. Time Lapse Szenen, also Aufnahmen im Zeitraffer), so sind den Kosten nach oben hin natürlich keine Grenzen gesetzt. In einem Vorgespräch mit dem Videoteam solltet ihr daher eure Wünsche und die daraus entstehenden Kosten schriftlich festhalten. So erwarten euch später keine bösen Überraschungen.

Videotipp: Unsere Hochzeit auf dem Kahlenberg

Auch unsere wunderbare Hochzeit auf dem Kahlenberg in Wien haben wir in einem Hochzeitsvideo festgehalten. Vielen Dank an das Team von itsyourday.at für das geniale Video, das uns für immer an unseren großen Tag erinnern wird. Wir hoffen, die Bilder gefallen euch und liefern euch einige Ideen fürs Hochzeitsvideo.

Don’t forget it – Pin it!

Das Hochzeitsvideo: Tipps und Ideen für das Video für die Hochzeit

There is 1 comment

  • Tom sagt:

    Noch ein Tipp, um das Hochzeitsbudget zu schonen- falls Fotograf UND Videograf zu teuer sind für eine Ganztagesbegleitung: bucht den Fotografen für das Wichtigste, was ihr wirklich mit sehr guten Fotos festhalten wollt – wir empfehlen mindestens Fotos vom Brautpaar (Paar-Shooting), den Gästen (Gruppenfotos) und von der Trauung. Die Stimmung des kompletten Tages von den Vorbereitungen bis zur Hochzeitsparty am besten mit einem Film festhalten.

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.