Was sind Hochzeitsmandeln?

Hochzeitsmandeln sind ein beliebtes Geschenk für die Hochzeitsgäste. Diese Tradition wird bereits seit Jahrhunderten gewahrt. Doch was steckt eigentlich hinter diesem schönen Brauch? Und was muss ich beim Verschenken von Hochzeitsmandeln alles beachten? Wir haben Tipps. 

Hochzeitsmandeln: Eine Tradition aus Frankreich

Die Mandeln sind bereits ein sehr alter Hochzeitsbrauch, der bereits seit vielen Jahrhunderten gewahrt wird. Die Tradition, den Gästen zur Hochzeit oder Taufe gezuckerte Mandeln zu schenken, geht auf die Zeiten des Sonnenkönigs, Ludwig XIV., zurück. So wurde die ursprüngliche Bonbonschachtel einst an Höfen überreicht, meist in wertvollen Aufbewahrungsgefäßen aus Gold, Silber oder Kristall. Da sich das „gewöhnliche“ Volk diese teuren Geschenke nicht leisten konnte, griffen sie zu günstigeren Geschenken zurück. Und so nutzten sie die Stoffreste des Brautkleides, um darin Mandeln zu verpacken und zu verschenken.

Symbolik der Hochzeitsmandeln

Die traditionellen Mandeln sollen das Leben symbolisieren. Denn ihr bittersüßer Geschmack erinnert daran, dass auch in der Ehe ist nicht immer alles süß und leicht ist. Damit die Ehe-Jahre des Brautpaares jedoch mehr süße als bittere Augenblicke mit sich bringen werden, werden Hochzeitsmandeln traditionell mit einem Zuckerguss ummantelt. In der Regel werden fünf Mandeln and die Hochzeitsgäste verschenkt. Jede Hochzeitsmandel steht für einen bestimmten Wunsch, der an das Brautpaar gerichtet wird: Gesundheit, Wohlstand, Glück, Kindersegen und ein langes Leben.

Unser tietheknot-Tipp: Mit einer kreativen Verpackung und ein wenig Einfallsreichtum, lassen sich Hochzeitsmandeln zu einem absoluten Highlight gestalten. Ob kleine Kartons, Boxen, Dekorationen aus Satin oder Verpackungen aus alten Marmelade- oder Reagenzgläsern – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Gedichte zur Hochzeitsmandel

„Fünf Mandeln für unsere lieben Gäste –
ein Geschenk mit Tradition zu solch einem Feste.
Sie sind bitter und süß wie das Leben,
stehen für Glück, Liebe, Gesundheit und Segen.
Diese Wünsche bekamen wir heute von Euch
für unser Wohl, als Dankeschön geben wir Euch
diese Mandeln als Symbol.“

„Süss und bitter wie das Leben
sind die fünf Mandeln die wir Euch geben!
Dem jungen Paar fünf Wünsche auf dem Weg zu geben-
Gesundheit, Wohlstand, Glück, Kinder und ein langes Leben!“

„Für Euch, liebe Gäste, als kleiner Gruss,
sind diese fünf Mandeln mit süßem Guss.
Süss und bitter, so wie das Leben kann sein,
nehmt diese Bonboniere als Geschenk heut mit heim.
Sie stehen für Glück, Liebe, reichen Kindersegen,
Gesundheit und Erfolg auf all unseren Wegen.“

„Fünf Zuckermandeln jedem Gast zu schenken,
das Leben ist beides bitter & süß – gib zu bedenken.
Fünf Wünsche dem jungen Paar auf den Weg zu geben –
Gesundheit, Wohlstand, Glück, Kinder und ein langes Leben!“

Lesetipp: Hochzeitsbräuche in Österreich

In unserem Beitrag „Beliebte Hochzeitstraditionen in Österreich“ haben wir euch viele weitere schöne Ideen und Bräuche zusammengestellt.

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.