Eheringe tragen: links oder rechts?

Es ist einer der Höhepunkte bei der Hochzeitszeremonie: Das gegenseitige Anstecken der Eheringe. Im Folgenden verraten wir, an welcher Hand wir die Eheringe tragen und wie sich dieser Brauch entwickelt hat.

Eheringe tragen: Linke oder rechte Hand?

In Deutschland und Österreich werden die Eheringe traditionell an der rechten Hand getragen. Dies gilt auch für viele weitere europäischen Länder wie Norwegen, Polen, Bulgarien, Litauen, Russland, der Ukraine oder den Niederlanden. Anders läuft es hingegen in Großbritannien und den USA: Hier werden die Eheringe traditionell an der linken Hand getragen. Der Hintergrund: Der Ring hat so eine direkte Verbindung zum Herzen, weil dieses auf der linken Seite schlägt.

Ein wichtiger Tipp: Es gibt keine Regel die besagt, ob und an welcher Hand ein Ehering getragen wird. Viele Rechtshänder tragen die Ringe daher an der linken Hand. So bleibt er länger schön und bekommt keine Kratzer. Einige Paare verzichten auch komplett auf das Tragen von Eheringen oder tragen diese nur zu besonderen Anlässen. 

Und was ist eigentlich mit dem Verlobungsring?

Nach der Hochzeit trägt die Braut den Verlobungsring traditionell weiterhin an der linken Hand, während der Ehering rechts getragen wird. Optional kann der Verlobungsring auch als Vorsteckring vor dem Ehering an der rechten Hand getragen werden. Auch hier gilt: Es gibt keine eindeutige Regel und Brautpaare haben die freie Wahl.

Eheringe tragen: Ein Symbol mit langer Tradition

Das Tragen der Eheringe hat eine jahrhundertelange Tradition. Schon die Ägypter und die Römer sollen Ringe als Zeichen der Liebe und Verbundenheit an der linken Hand getragen haben. Es war zumeist ein Privileg, welches den Reichen vorbehalten war. Eine Theorie besagt, dass sie Eheringe an der linken Hand trugen, weil sie von einer besonderen Liebesader im Körper überzeugt waren – der so genannten „Vena amoris“. Diese soll direkt vom Herzen zum Ringfinger der linken Hand führen.

Auch die Christen übernahmen den romantischen Brauch und machten etwa im 13. Jahrhundert das gegenseitige Anstecken von Eheringen an den linken Ringfinger zum festen Bestandteil der kirchlichen Trauung. Die Germanen hingegen glaubten, dass die spezielle Liebesader zur rechten Hand führte und trugen die Ringe daher traditionell rechts.

Linktipp: Gravur-Ideen für die Eheringe

Gravuren sind seit Jahrtausenden ein fester Bestandteil von Eheringen. Durch die moderne Lasertechnik sind von der klassischen Variante mit Namen und Datum bis hin zu Symbolen und freien Zeichnungen viele Möglichkeiten offen. Wir haben die schönsten Gravur-Ideen für die Eheringe.

Don’t forget it – Pin it!

Eheringe tragen: Linke oder rechte Hand?

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.