Kirchlich heiraten: Messe oder Gottesdienst

In der katholischen Kirche gilt die Ehe als eines der sieben heiligen Sakramente. Beim Ablauf der kirchlichen Trauung gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten: Die Trauung kann als Messe oder Gottesdienst abgehalten werden. Doch worin liegt eigentlich der Unterschied? Wir haben für euch die wichtigsten Fakten zum Thema „Messe oder Gottesdienst?“ zusammengefasst.

Voraussetzungen für eine katholische Trauung

Für eine katholische Trauung in Österreich muss mindestens ein Partner Mitglied in der katholischen Kirche sein. Zusätzlich muss vor der Trauung – egal ob Messe oder Gottesdienst – in einem Trauungsgespräch mit dem Pfarrer das Trauungsprotokoll besprochen und unterschrieben werden. Dabei wird das Brautpaar über das Wesen und die Ziele einer kirchlichen Ehe unterrichtet. Außerdem muss das Brautpaar einen so genannten Ehevorbereitungskurs absolvieren. Diese Kurse finden entweder an mehreren Abend-Terminen oder geblockt über ein ganzes Wochenende statt. Informationen und Kurstermine findet ihr unter www.ehevorbereitung.at

Unser tietheknot-Tipp: Erkundigt euch bei eurer Heimat-Pfarre, ob diese Ehevorbereitungskurse anbietet. So habt ihr die Möglichkeit, Ehepaare aus eurer Gemeinde bzw. eurem Bezirk kennen zu lernen und eine stärkere Beziehung zu eurer Pfarre aufzubauen.

Welche Dokumente brauche ich?

Für eine kirchliche Trauung sind folgende Dokumente erforderlich:

  • Amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Reisepass, Führerschein)
  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel (sofern die Wohnadresse von Braut/Bräutigam dem Pfarramt nicht bekannt ist)
  • Taufschein

Hochzeit: Messe oder Gottesdienst?

Grundsätzlich habt ihr zwei Möglichkeiten, wie eure katholische Trauung ablaufen soll: Als Wortgottesdienst oder im Rahmen einer Heiligen Messe – also mit einer Eucharistiefeier.

Der (Wort)-Gottesdienst (ca. 30 bis 45 Minuten)

Ein Wortgottesdienst wird besonders dann gewählt, wenn nur ein Partner der katholischen Kirche angehört und der andere Partner z.B. evangelisch oder aus der Kirche ausgetreten ist.

  1. Eröffnung
    • Optional: Empfang des Brautpaares durch Pfarrer am Kircheneingang
    • Einzug in die Kirche
    • Eröffnungsgebet
    • Begrüßung der Gemeinde durch Pfarrer
    • Einführung
    • Kyrie
    • Tagesgebet
  2. Wortgottesdienst
    • Lesungen und Gesänge zu den Lesungen
    • Homilie (Ansprache bzw. Predigt)
  3. Trauung
    • Befragung nach der Bereitschaft zur christlichen Ehe
    • Segnung der Ringe
    • Vermählung (Trauung = Abnahme des Trauversprechens)
    • Bestätigung der Vermählung, Feierlicher Trauungssegen
  1. Fürbitten
  2. Vaterunser
  3. Schlussgebet und Danklied
  4. Unterzeichnung der Trauungsdokumente (durch Trauzeugen und Pfarrer)
  5. Abschlußsegen
  6. Auszug aus der Kirche

Die Messe (ca. 60 bis 75 Minuten)

Eine Trauung im Rahmen eines Gottesdienstes mit Eucharistiefeier wird vor allem von Brautleuten gefeiert, die beide in der katholischen Kirche sind. Die Trauung wird in einen normalen Gottesdienst eingebettet. Dieser zeigt den Bund der Kirche mit Jesus, so wie die Ehe in der katholischen Kirche einen Bund fürs Leben bedeutet.

  1. Eröffnung
    • Empfang des Brautpaares (optional empfängt der Pfarrer das Brautpaar am Kircheneingang)
    • Einzug in die Kirche
    • Eröffnungsgebet
    • Begrüßung der Gemeinde durch Pfarrer
    • Einführung
    • Kyrie
    • Tagesgebet
  2. Wortgottesdienst
    • Lesungen und Gesänge zu den Lesungen
    • Homilie (Ansprache bzw. Predigt)
  3. Trauung
    • Befragung nach der Bereitschaft zur christlichen Ehe
    • Segnung der Ringe
    • Vermählung (Trauung = Abnahme des Trauversprechens)
    • Bestätigung der Vermählung, Feierlicher Trauungssegen
  1. Fürbitten
  2. Eucharistiefeier
  3. Schlussgebet und Danklied
  4. Unterzeichnung der Trauungsdokumente (durch Trauzeugen und Pfarrer)
  5. Abschlußsegen
  6. Auszug aus der Kirche

Unser tietheknot-Tipp: Früher wurde oft behauptet, dass wenn ein Partner nicht (mehr) in der katholischen Kirche ist, nur ein Gottesdienst, aber keine Messe, gefeiert werden darf. Das stimmt aber nicht. Auch wenn nur ein Partner in der katholischen Kirche ist, kann eine Messe abgehalten werden!

Buchtipp: Die schönsten Fürbitten für die Hochzeit

Bei einer katholischen bzw. evangelischen Trauung dürfen natürlich auch die Fürbitten nicht fehlen. Im Buch "Die schönsten Fürbitten zur Hochzeit" gibt es sowohl traditionelle bis ausgefallene Segenswünsche für jeden Geschmack.

Gibt es auf Amazon für 7,95 Euro. *)

*) Affiliate Link

Don’t forget it – Pin it!

Kirchlich heiraten: Messe oder Wortgottesdienst?

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.