Hochzeit im Ausland

Heiraten im Ausland wird immer beliebter. Eine wunderschöne Zeremonie in einer einzigartigen Location – weitab vom Alltag zu Hause. Und am besten Sommer, Sonne und Strand. Im Folgenden haben wir zahlreiche Tipps und wichtige Informationen für eine Hochzeit im Ausland.

Vorteile einer Hochzeit im Ausland

Eine Heirat im Ausland ist nicht nur mit Urlaubsgefühlen verbunden. Brautpaare entscheiden sich aus unterschiedlichen Gründen für eine Eheschließung im Ausland. Dazu gehören:

  • Einzigartige Hochzeitslocations und reizvolle Landschaften
  • Einer der Ehepartner kommt aus dem Ausland oder hat Wurzeln in einem anderen Land
  • Besondere Zeremonien, z.B. Trauung unter Wasser oder Hochzeit auf einem Schiff
  • Nach dem Ja-Wort können sofort die Flitterwochen losgehen
  • Erinnerung an einen besonders schönen Urlaub
  • Kleinere Zeremonie im engen Familien- und Freundeskreis
  • Vermeidung einer großen Hochzeit im eigenen Land mit vielen Verwandten und Freunden
  • Schnelleres und einfacheres Eheverfahren als in Deutschland bzw. Österreich (z.B. USA oder Dänemark)

Ein wichtiger Hinweis: Eine Hochzeit im Ausland ist nicht immer ganz unbürokratisch. Auch bei einer Auslandshochzeit benötigt ihr bestimmte Dokumente und müsst die Ehe im Nachgang eventuell anerkennen lassen. 

Bevor ihr eure Hochzeitsplanungen für die Eheschließung im Ausland startet, sollte ihr die folgenden Fragen beantworten:

  • Wollen wir einen unvergesslichen Tag zu zweit fern vom Alltag erleben?
  • Suchen wir einen Tag voller Exotik, Abenteuer und Lebensfreude?
  • Wollen wir mit Familie und Freunden die Hochzeit feiern? Und wenn ja, können diese bei der Hochzeit im Ausland dabei sein?
  • Wer übernimmt die Kosten für die Hochzeit inkl. der Anreise (der Gäste)?

Heirat im Ausland: Die schönsten Locations

Die Möglichkeiten im Ausland zu heiraten sind unendlich: Sommerliche Trauung am Karibik-Strand, Ja-Sagen in Las Vegas, Blitz-Heirat in Dänemark, romantische Trauung in der Toskana oder eine malerische Eheschließung auf Sardinien. Bei einer Heirat im Ausland wird das Ja-Wort zum Auftakt einer einmaligen Urlaubsreise. Hier eine Auswahl der schönsten Hochzeitslocations im Ausland.

Blitz-Hochzeit: Heiraten in Las Vegas

Der Klassiker unter den Blitz-Hochzeiten ist natürlich eine Eheschließung in Las Vegas. Die Spielerstadt ist voll von Wedding-Chapels. Hunderttausend Paare lassen sich jedes Jahr in der Glitzer-Stadt im Elvis-Schick trauen. Ein Hauptgrund dafür: Es geht unbürokratisch zur Sache, ein gültiger Reisepass genügt. Die Lizenz zum Heiraten erhaltet ihr für rund 80 Dollar beim „Marriage Bureau“. In der Wedding Chapel benötigt ihr einen Trauzeugen. Zurück in Österreich bleibt ein Gang auf die Behörde nicht aus: Denn eine in den USA geschlossene Ehe muss rechtlich anerkannt werden. Somit ist diese Ehe nicht automatisch in Österreich gültig.

Unbürokratisch heiraten auf Jamaika

Auch Jamaika ist unter evangelischen Heiratswilligen eine beliebte Wedding Location. Nicht-Jamaikaner brauchen für die Eheschließung einen Pass, eine Geburtsurkunde, ggf. ein Scheidungsurteil (oder Sterbeurkunde des verstorbenen Ehepartners bei Verwitweten) sowie eine Heiratslizenz vom jamaikanischen Justizministerium. Dazu müssen sich Braut und Bräutigam vor der Trauung 24 Stunden im Land aufhalten. Daher haben sich zahlreiche Hotels auf Jamaika auf Hochzeits-Tourismus spezialisiert und sind bei den Vorbereitungen der perfekten Zeremonie behilflich. Die vom jamaikanischen Außenministerium beglaubigte Heiratsurkunde ist in Deutschland voll anerkannt. In Österreich muss die Heirat noch rechtlich anerkannt werden.

Ein wichtiger Hinweis: Kirchliche Trauungen sind nur für Paare evangelischer Konfession möglich. 

Bella Italia: Romantische Eheschließung in Italien

Das berühmte italienische Lebensgefühl „La Dolce Vita“ zieht viele Brautpaare ins wunderbare Italien. Ob Gardasee, Venedig, Toskana oder einer der traumhaften italienischen Inseln: Die Auswahl an malerischen Naturlandschaften und historischen Monumenten ist die ideale Kulisse für eine romantische Hochzeit im Ausland. Neben hervorragendem Essen hat eine Hochzeit in Italien einen weiteren Vorteil: Die Lage! In ein paar Auto- bzw. wenigen Flugstunden sind auch Familie und Freunden mit von der Partie und können Teil der wundervollen Hochzeit sein.

Traumhochzeit am Strand: Malediven, Seychellen, Mauritius

Wer an eine Hochzeit im Urlaub denkt, der hat sofort diese Traumziele im Kopf: Malediven, Seychellen und Mauritius. Diese Locations stehen für strahlenden Sonnenstein, weißen Strand und puren Luxus. Auf den Inseln gibt es unzählige Luxusresorts, die bereits fertige Hochzeitspakete anbieten. Auf den Seychellen und auf Mauritius sind rechtsgültige Hochzeiten problemlos möglich. Bei einer Heirat auf Mauritius benötigt ihr Trauzeugen, die vom Hotel gestellt werden können.

Ein wichtiger Hinweis: Auf den Malediven heiraten Paare nach dem Sharia-Recht. Daher gibt es rechtsgültige Trauungen nur für Muslime. 

Abenteuer Australien: Heirat am anderen Ende der Welt

Wer standesamtliche Trauungen zu langweilig findet und das Abenteuer mit einer Portion Adrenalin sucht, der sollte sich am anderen Ende der Welt nach einer Hochzeitslocation umsehen: Australien! Denn das australische Queensland liegt im Nordosten des Landes und bietet mit seinen einzigartigen Naturschauplätzen viele Möglichkeiten, um ganz außergewöhnlich „Ja, ich will!“ zu sagen. Wie wäre es z.B. mit einer Trauung unter Wasser im Great Barrier Reef, einer Zeremonie in einem Heißluftballon oder im tropischen Regenwald – diese Hochzeit wird alles andere toppen. 

Schiff Ahoi! Heiraten auf einem Kreuzfahrtschiff

Für Liebhaber von Kreuzfahrten ist natürlich eine Trauung auf dem Schiff eine tolle Option. Die Trauung vollzieht meist der Kapitän, der die Trauung nach dem Recht des Staates vornimmt, unter dessen Flagge das Schiff fährt. Viele Anbieter wie TUI MeinSchiff und MeinSchiff 2 bieten Hochzeitspakete an. Preislich liegen die Basispakete bei etwa 1.500 Euro zzgl. der Kosten für die Kreuzfahrt.

Hochzeit im Urlaub feiern: Benötige ich ein Visum?

Bei einer Reise außerhalb Europas müsst ihr euch vor der Hochzeit um ein entsprechendes Visum kümmern. Dabei solltet ihr beachten, dass es einige Tage dauern kann bis ihr ein gültiges Visum bzw. eine gülte Einreiseerlaubnis erhaltet.

USA: ESTA beantragen

Für die USA benötigt ihr das so genannte ESTA (Electronic System for Travel Authorization). Das ESTA für die USA ist eine Einreisegenehmigung, damit ihr ohne Visum in die USA einreisen dürft. Der Antrag erfolgt ganz einfach online. Reisende aus Deutschland und Österreich benötigen daher auch kein Visum für die USA.

Australien: Achtung, Visum notwendig!

Für Reisen nach Australien benötigt ihr ein gültiges Visum sowie einen Reisepass, der mindestens sechs Monate gültig ist. Auch die Ein- und Ausreise mit Notpässen ist möglich. Die Antragstellung für das Visum für Australien erfolgt online und dauert nur wenige Minuten.

Italien, Griechenland, Dänemark: Kein Visum notwendig

Wer als deutscher bzw. österreischischer Staatsbürger in Italien und Griechenland seine Ehe schließen will, der benötigt natürlich kein Visum. Für die Ein- und Ausreise benötigt ihr einen Personalausweis oder einen Reisepass. Letzterer kann sogar bis zu fünf Jahre abgelaufen sein. Dennoch empfehlen wir, einen gültigen Reisepass mit sich zu führen. Ein Personalausweis muss für die Reisedauer immer gültig sein.

Malediven: Visum bei Einreise

Bei der Einreise benötigt ihr einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist. Bei der Grenzkontrolle erhaltet ihr ein Visum für touristische Zwecke mit einer Gültigkeit von bis zu 30 Tagen. Auch die Ein- und Ausreise mit Notpässen ist kein Problem.

Mauritius & Seychellen: Kein Visum notwendig

Im Gegensatz zu den Malediven braucht ihr für eine Hochzeit inkl. Urlaub auf Mauritius bzw. den Seychellen tatsächlich kein Visum. Bei Einreise erhaltet ihr einen visumfreien Aufenthalt für touristische Zwecke für drei Monate. Natürlich benötigt ihr einen Reisepass, der länger gültig sein muss als die geplante Aufenthaltsdauer. Auch die Reise mit einem Notpass ist kein Problem.

Welche Dokumente benötige ich bei einer Hochzeit im Ausland?

Wir empfehlen folgende Dokumente bei der Heirat im Ausland mitzunehmen:

  • Reisepass
  • Ehefähigkeitszeugnis mit einer Gültigkeit von 6 Monaten (Österreich)
  • Geburtsurkunden
  • Witwennachweis oder Scheidungsurkunden

Ein wichtiger Tipp für österreichische Staatsbürger: Lasst euch vorab in Österreich internationale Personenstandsurkunden (z.B. Geburtsurkunde) ausstellen. Dadurch spart ihr im Ausland viele Behördenwege und die Ehe wird im Nachgang einfacher in Österreich anerkannt. Die benötigten Unterlagen stellt das zuständige Standesamt aus.

Anerkennung der Ehe nach der Hochzeit im Ausland

Österreich

Damit eine Eheschließung vor österreichischem Recht Bestand hat, benötigt ihr nach den Gesetzen des Gastlandes in vielen Fällen ein österreichischen Ehefähigkeitszeugnisses mit einer Gültigkeitsdauer von sechs Monaten. Wenn die Ehe geschlossen wurde, sollte die ausländische Heiratsurkunde beim örtlich zuständigen Standesamt in Österreich vorgelegt werden. Weitere Informationen liefert euch das Bundesministerium für Inneres oder euer Standesamt.

Deutschland

Eine Eheschließung im Ausland muss in Deutschland nicht eingetragen werden, um rechtsgültig zu sein. Dafür müsst ihr euch allerdings an die rechtlichen Vorgaben des Landes eurer Eheschließung halten. Wer eine Eheurkunde haben und die rechtlichen Vorteile (z.B. Steuerklassenwechsel) in Anspruch nehmen will, der muss nach der Auslandsheirat die Ehe in Deutschland registrieren lassen. Nähere Informationen bekommt ihr beim Auswärtigem Amt.

Don’t forget it – Pin it!

Hochzeit im Ausland: Tipps & Infos für die Heirat im Urlaub

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.