5 Gründe für eine intime Hochzeit

5 Gründe für eine intime Hochzeit
3 Minuten Lesezeit

Selbst wenn man keine große Hochzeit feiern will, so kommen viele künftige Brautpaare bei der Erstellung der Gästeliste schnell auf eine Zahl zwischen 75 und 100 Personen. Wir haben fünf Gründe gesammelt, die für eine intime Hochzeit im kleinen Familien- und Freundeskreis sprechen.

Fünf Gründe für eine intime Hochzeit

Der Trend zu großen Hochzeiten ist ungebrochen. Nicht selten ist man Gast auf einer Hochzeit mit mehr als 100 Gästen. Kein Wunder. So möchte man doch am liebsten alle Freunde, Verwandte und Bekannte beim großen Tag dabei haben. So muss man beim Planen der Hochzeit muss man ganz schön hart sein, wenn man eine kleine Hochzeiten im engsten Familien- und Freundeskreis feiern will. Und am Ende ist es natürlich eine Frage der Kosten und des zur Verfügung stehenden Platzes. Wir verraten euch heute fünf Gründe, warum es sich dennoch lohnen kann eine intime Hochzeit zu feiern.

1: Mehr Zeit für die Hochzeitsgäste

Der erste und größte Vorteil einer kleinen Hochzeit: Man kann jedem einzelnen Gast viel mehr Zeit und Aufmerksamkeit schenken. Insbesondere auf Hochzeiten mit mehr als 100 Gästen hat man nur wenig Zeit für persönliche und intime Gespräche. Wer sich für eine intime Trauung im engsten Kreis entscheidet, kann sich auch seinen Gästen stärker widmen.

Viele Hochzeitsgäste kennen einander kaum. Wenn in einer kleinen Runde gefeiert wird, haben auch die Gäste mehr Zeit sich kennen zu lernen und sich zu unterhalten.

#2: Weniger Budgetaufwand – Oder: Mehr Budget für den einzelnen Gast

Mehr Gäste heißt auch mehr Platz, mehr Essen, mehr Getränke. Und das bedeutet: Mehr Budget. Bei einer kleineren Gästeanzahl verringern sich natürlich auch die Kosten – und euch steht ein höheres Budget pro Gast zur Verfügung. So könnt ihr ganz besondere Gastgeschenke organisieren, mehr Geld in die Tischdeko investieren und ein ganz tolles Feinschmeckermenü servieren.

#3: Viel Liebe fürs Detail

Bei der Organisation einer Mini-Hochzeit habt ihr mehr Zeit für Dekoration und liebevoll gestalteten Details. Ob selbstgemachte Platzkarten, eine kreativ gestaltete Tischdeko oder vielleicht sogar ein individualisiertes Gastgeschenk. Ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen. Denn schließlich müsst ihr nur wenige Exemplare davon anfertigen.

 #4: Weniger Aufwand für die Planung

Wer die Hochzeitsplanung schon von Beginn an stressig, nervig und mühsam empfindet, der sollte sich eine intime Hochzeit überlegen. Denn die Organisation einer großen Hochzeit ist sehr aufwendig und kann vor allem in den letzten Wochen vor dem großen Tag zu einem Teilzeitjob werden. Ob Planung der Drucksorten, Suche nach Locations, Erstellung der Gästeliste und des Sitzplans, Suche und Buchung der Dienstleister (Florist, Visagist, Fotograf, Videograf, Band, DJ usw.) oder Planung des Tagesablaufs: So eine Hochzeit kann sich zu einem Vollzeit-Job entwickeln.

#5: Den Tag stressfrei genießen

Viele Brautpaare berichten nach der Hochzeit, dass sie sich eigentlich gar nicht mehr an den Tag erinnern können. Man steht den ganzen Tag unter Strom und kümmert sich um Gäste, Ablauf, Fotos, Trauung usw. Und so vergeht die Hochzeit wie im Flug. Bei einer intimen Hochzeit habt ihr auch einmal die Gelegenheit, einen Schritt zurückzugehen und einfach den Moment zu genießen. Ihr könnt in Ruhe Essen und euch ausgiebig mit euren Gästen beschäftigen. Und mit unseren 10 Extra-Tipps ist ein stressfreier Hochzeitstag garantiert.

Don’t forget it – Pin it!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.