Hochzeitskredit: Das musst du wissen

Die eigene Hochzeit soll ein ganz besonderer Tag werden – da wollen Braut und Bräutigam natürlich keine Abstriche machen. Doch für eine wahre Traumhochzeit mit großer Hochzeitsfeier und traumhaften Flitterwochen muss man ganz schön tief in die Tasche greifen. Wenn noch Geld zum Heiraten fehlt, kann ein Hochzeitskredit die Lösung sein. Wir verraten, worauf ihr bei einem Kredit für die Hochzeit achten müsst. 

Hochzeitskredit: Ja oder Nein?

Einen Kredit aufzunehmen ist eigentlich keine besondere Sache mehr. Warum also nicht auch die eigene Hochzeit über ein Darlehen finanzieren, wenn man es richtig krachen lassen und seinen Gästen etwas bieten will?

Die Frage „Hochzeitskredit: Ja oder Nein?“ lässt sich nicht pauschal beantworten und ist von Brautpaar zu Brautpaar sehr unterschiedlich. In einem ersten Schritt rechnet ihr euch zunächst mit einem umfassenden Budget-Planer die Kosten eurer Hochzeit aus. Seid dabei realistisch und rechnet auch immer ein wenig Puffer ein.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Hochzeit nicht zu 100% über einen Kredit zu finanzieren, sondern nur einen Teil der Kosten über ein Darlehen abzudecken. Wenn ihr den Kredit innerhalb von ein bis maximal zwei Jahren ohne Probleme zurückzahlen könnt, dann macht ein Hochzeitsdarlehen durchaus Sinn. Wenn ihr eine längere Laufzeit wählt und noch zehn Jahre lang eure Hochzeit abzahlen müsst, dann solltet ihr das Thema Kredit besser in Frage stellen.

Unser Tipp: Wenn ihr mit einem Kredit Hochzeit, Flitterwochen & Co. finanzieren wollt, solltet ihr auch den Abschluss einer Hochzeitsversicherung überlegen.

Gibt es Alternativen zum Hochzeitskredit?

  • Wenn ihr nur eine kleinere Summe benötigt, können euch vielleicht Familienmitglieder finanziell unter die Arme greifen.
  • Ein Kredit für die Hochzeit, der auch Sondertilgungen zulässt, ist ideal für die Finanzierung eures großen Tages, da ihr eventuell mit den Geldgeschenken eine Sondertilgung machen könnt.
  • Vielleicht ist auch eine intime Trauung zu Zweit eine Alternative für euch, damit ihr nicht die komplette Hochzeit finanzieren müsst. Feiert dafür einen ausgelassenen Polterabend mit Familie und Freunden.
  • Wenn das Budget nicht reicht, streicht alle Punkte, die nicht so wichtig sind. So braucht nicht jede Hochzeit eine große Candybar oder aufwendige Gastgeschenke.
  • Ihr könnt die Anzahl der Hochzeitsgäste reduzieren. Denn je kleiner der Gästekreis, desto geringer die Kosten. Für jeden Gast müsst ihr mit Kosten zwischen 100 bis 150 Euro rechnen.
  • Feiert zuerst eine standesamtliche Hochzeit und wartet ein bißchen mit dem großen Hochzeitsfest. Das verschafft mehr Zeit zum Sparen. Zusätzlich habt ihr den Vorteil, dass ihr durch eine längere Planungszeit eure Location und Dienstleister frei wählen könnt. Auch das kann sich positiv auf das Budget auswirken.

Hochzeitskredit: Kurze Checkliste

  • Wieviel Geld möchtet ihr für die Hochzeit als Kredit aufnehmen?
  • Wie viel könnt ihr mit eurem Einkommen monatlich als Rate abzahlen?
  • Sondertilgungen müssen (kostenlos) möglich sein, damit ihr Geldgeschenke direkt zum Abzahlen von eurer Hochzeitsfinanzierung nutzen könnt.
  • Achtet darauf, dass die Bank vertrauenswürdig ist und auch eure Bonität überprüft, bevor ihr Geld bekommt. Wer den günstigeren Zins gibt, ist nicht automatisch der Beste.
  • Wichtig ist, dass Braut und Bräutigam als Kreditnehmer angegeben sind.
  • Lasst euch alle Gebühren und Spesen genau auflisten und erklären, damit ihr nicht von versteckten Kosten überrascht werdet.
  • Holt Vergleichsangebote bei anderen Kreditgebern ein und lasst euch die Finanzierung vorrechnen.
  • Bewahrt alle Unterlagen zum Kreditvertrag gut auf und behaltet ihn im Blick.

Linktipps: Spartipps für die Hochzeit

Tipp: Ein Hochzeitsplaner hilft im Hochzeitslabyrinth!

Mit einem Hochzeitsplaner behaltet ihr den absoluten Überblick und habt immer einen treuen Begleiter für die Organisation an eurer Seite. Ein Planer in Buchform hat dabei viele Vorteile: Neben vorgefertigten Checklisten habt ihr alle wichtigen Termine, Anproben, Dienstleister, Verkostungen etc. im Blick. Außerdem gibt es genug Platz für Notizen sowie praktische Fächer, um Zeitungsausschnitte, Stoffmuster, Fotos und kreative Ideen aufzubewahren.

Gibt es auf Amazon um 31,99 Euro (Affiliate Link).

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. 

Don’t forget it – Pin it!

Hochzeitskredit: Das musst du wissen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.